HCH/RWW weibliche Jugend-A gewinnt 29 : 14 (15 : 5) gegen HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst

 

Punktspiel / SV Rot-Weiß Werneuchen – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst / 14. November 2015

 

(S.K.) 15. November 2015HCH RWW weibliche Jugend A Punktspiel 2015 11 14

Unser Team der weiblichen Jugend A zeigt was in ihm steckt!

Im heutigen Heimspiel gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst zeigte unser Team, dass es sich nach den Turbulenzen der letzten Wochen gefangen hat. Das Trainerteam hatte nach den letzten beiden Trainingseinheiten die Hoffnung, heute von Anfang an eine konzentrierte Leistung vom Team zu sehen. Und siehe da, unsere Mädels zeigten ein Spiel, das wir alle so nicht erwartet hatten. Nachdem wir in der ersten Spielminute das 1:0 erzielen konnten, folgten fast im Minutentakt 7 Tore zur 8:0 Führung in der 15. Minute. Erst dann gelang den Gästen der erste Treffer, bevor wir auf 9:1 erhöhen konnten. Nun folgte der 9:2 Anschlusstreffer der Gäste, bevor wir die Führung über das 11:3, 12:4 bis zum Pausenstand von 15:5 ausbauen konnten.

In der Halbzeit gab es vom Trainerteam nur lobende Worte, denn unser Team setzte alle Vorgaben hervorragend um und hatte sichtlich Spaß am gemeinsamen Spiel. Natürlich war der Plan so weiter zu spielen, um die HSG nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen. Genau das gelang der Mannschaft, und schnell konnte die Führung über das 16:5, 20:7, 22:9 auf 24:11 ausgebaut werden. Zu diesem Zeitpunkt waren unsere Mädels nicht mehr zu stoppen und sie konnten die Führung bis zum Spielende auf 29:14 erhöhen.

Die Freude des Teams war groß und alle waren froh und glücklich, dass der Anfangs beschriebene gute Geist der letzten beiden Trainingstage nicht getäuscht hatte. Nach dieser klasse Teamleistung, möchte ich niemanden herausheben, sondern alle Spielerinnen die heute dabei waren erwähnen.

Sarah die sich vor 14 Tagen verletzt hatte, unterstützte das Team von der Bank. Lea hat im Tor 4 Siebenmeter entschärft und viele tolle Paraden gezeigt. Rabea, Anna, Michelle und Ayleen haben auf den beiden Außenbahnen in der Abwehr kaum etwas zugelassen und schnell auf Angriff umgeschaltet und dadurch einfache Tore erzielt. In der Mitte und auf den Halbpositionen haben Isabell, Jule, Romy und Bunki eine klasse Leistung gezeigt und hinten die Abwehr zusammen gehalten und durch viele gute Spielzüge vorne schöne Tore erzielt. Am Kreis haben Jule und Nati hinten geholfen die Mitte zu zumachen und im Angriff waren sie immer anspielbar und konnten durch gute Sperren dem Rückraum zu Toren verhelfen.

Ich denke alle haben verstanden, das wir nur gemeinsam erfolgreich sein können und wenn wir weiter so zusammen halten, kämpfen und spielen, werden wir die Saison erfolgreich beenden.

Nun hoffen wir alle, dass die gute Stimmung bleibt und wir auch nächste Woche in einem weiteren Heimspiel gegen Stahl Finow an die gute Leistung von heute anknüpfen können.

Wir möchten uns bei den vielen Eltern, Geschwistern, Großeltern und Fans für die lautstarke Unterstützung in der Halle bedanken.

HCH/RWW spielte:

im Tor: Lea Kazurki

Julia Bunk (11), Romy Hübscher (8), Natalie Klein (1), Anna Ludwig (2),

Rabea Rothgänger (2), Jule Rotermund (1), Ayleen Sabrowski (1),

Michelle Meyer (1), Juliane Schulze, Isabell Sachs (2)

verletzt: Sarah Raschke

verhindert: Vanessa Schlegel

Betreuer: Stephan Hübscher, Stefan Klein, Holger Ludwig

 

14 Fotos | Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken !

 

Print Friendly, PDF & Email