Männer – auswärts ohne Punkt

Werneuchen erneut auswärts ohne Punkt

Letzten Samstag fuhren Werneuchens Handballmänner zum zweiten Auswärtsspiel dieser Saison der Landesliga Mitte zur HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf II.

Beide Mannschaften begannen die Partie mit stabilen Abwehrformationen, so dass sich in der ersten Halbzeit keiner der beiden Gegner wirklich absetzen konnte. Die Rot-Weissen Handballmänner hatten allerdings mehr Schwierigkeiten mit der aggressiveren Abwehr der Heimmannschaft und kamen zur Halbzeitpause nicht über ein 15:14 hinaus.

Einen besseren Start in die zweite Halbzeit hatten wiederum die Männer aus Werneuchen. Schnell zog man mit 3 Toren Vorsprung davon. Doch wie so oft vergaben die Rot-Weissen durch einfache Ballverluste zu viele Chancen, ließen den Gegner wieder ran kommen. Auch ein Time out des Gastgebers brachte keiner der beiden Mannschaften wirklich Vorteile. Die Abwehrformationen wurden nun löchriger, ein offener Schlagabtausch ließ keine Mannschaft ernsthaft davon ziehen. Die Rot-Weissen Handballmänner zeigten phasenweise einstudierte Spielabläufe, konnten sich dennoch nicht wirklich durchsetzen.

Zum Schluss der Partie haben die Werneuchener in Überzahl, trotz Manndeckung und Ballgewinnen, zu viele Fehler gemacht und konnten somit eine erneute Niederlage nicht verhindern. Das zweite Auswärtsspiel endete 33:30 für den derzeit Tabellenfünften Teltow/Ruhlsdorf.

Es spielten: Müller, Hölzer, Kühn, Stübner, Schaffland, Hase, Dumke, S., Polke, Heisinger, Malich

Am Sonntag, den 08.10.2017 um 14.00 Uhr spielen die Rot-Weissen erstmals zu Hause im Hangar 3 gegen den HSV Wildau 1950 II.

Print Friendly, PDF & Email