HCH/RWW weibliche Jugend A – verliert das Finale um den Kreispokal in Templin

Templiner SV Lok 1951 – HCH/RWW 23:18 (11:8)

Heute hat es für uns im Finale in Templin nicht gereicht. Die Abwehr war zu unbeweglich und vorne wurden Reihenweise beste Chancen vergeben. So eine Spielweise darf man sich gegen so ein starkes Team wie Templin nicht erlauben. Im zweiten Durchgang sind wir zwar noch einmal bis auf ein Tor ran gekommen, aber am Ende konnten wir trotz großen Kampf nichts mehr zusetzen und mussten uns geschlagen geben.

Natürlich gratulieren wir den Mädels aus Templin zum verdienten Pokalsieg.

Nach dem Spiel haben wir dann noch die offizielle Ehrung für den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft erhalten, die wir letzte Woche in Templin klar gemacht haben.

Wir bedanken uns bei den Eltern und Fans, die uns nach Templin begleitet und uns während des gesamten Spiels lautstark unterstützt haben.

Nun haben wir nächsten Samstag das letzte Spiel der Saison in Ahrensdorf gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst.Das ist gleichzeitig das letzte Spiel des Teams HCH/RWW. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns auch nächste Woche begleitet und uns ein letztes Mal unterstützt.

Print Friendly, PDF & Email