Traditionsturnier als Dankeschön

Ein Dankeschön an Denis Dumke

Am 26.08.2017 gab es im Hangar3 in Werneuchen eine außergewöhnliche Veranstaltung.

Auf Initiative der 1. Männermannschaft und einzelner Wegbegleiter organisierte man ein ganz spezielles Event  um einem Handballer zu danken, der sich über Jahre dem Nachwuchs.-und Männerhandball als Aktiver und Betreuer sowie als Schiedsrichter widmete.

Traditionsturnier

Traditionsmannschaften

So kamen Wegbegleiter aus allen Altersklassen zusammen, Aktive Handballer wie auch „alte Hasen“. Diese Mischung aus allen Altersklassen bildeten zwei Mannschaften und traten in einem Traditionsspiel freundschaftlich gegeneinander und auch für einander an.

Vor Spielbeginn bedankten sich alle Beteiligten bei Denis Dumke mit tobendem Beifall und Präsenten aus der Hand von Sportsfreunden und Wegbegleitern. Ebenfalls bedankte sich der Bürgermeister Burghard Horn bei Denis Dumke für seine erbrachten Leistungen im Werneuchener Handball.

       

Denis Dumke, der z.Z. leider schwer verletzt ist und deshalb als Aktiver aufhören muss , eröffnete tief berührt die Partie. Geleitet wurde das Spiel von erfahrenen Schiris, zu denen man freundschaftliche Beziehungen pflegt. Die Schiedsrichter Daniel Beyer und Mike Höhne, die übrigens im Anschluss an diese Veranstaltung noch den Klassiker aus der 3. Bundesliga Oranienburger HC – VfL Potsdam leiteten, gaben der Partie noch die entsprechende Wertschätzung.

Daniel Beyer und Mike Höhne

Beim Spiel sah man so manchen Leckerbissen aus vergangenen Tagen und  auch tollen Handball. Viele Alte können es halt noch, wenn auch die Luft schon sehr knapp wurde. So endete das Spiel, bei dem alle nochmals Danke sagen wollten, mit einem toll erkämpften Unentschieden, bei dem Denis Dumke für beide Mannschaften die 7m Strafwürfe ausführen durfte.

Eine wirklich gelungene Veranstaltung. Dank an die Organisatoren und Teilnehmer, ob Spieler oder Trainer, sowie den zahlreichen  Zuschauern und treuen Fans.

Print Friendly, PDF & Email