Spielbericht SV Eichstädt – weibliche Jugend-C | 12 : 11

Ein herber Rückschlag

(T.K.) Am 19.09.2015 ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison zur C-Jugend weiblich nach Eichstädt.
Aufgrund des hohen Sieges gegen Finow fuhren unsere Mädels zum ersten Mal als Tabellenführer zu einem Ligaspiel, jedoch wieder nur mit 8 Spielerinnen. Dies sollte schon im vornerein das Verteidigen der Tabellenführung als äußerst schwierig gestalten. In der nagelneuen Halle von Eichstädt, mit für uns ungewohnt Standfesten Boden, sollte dies auch schnell ersichtlich werden.
Eichstädt erwischte einen super Start und ging schnell durch einfache Tore mit 2:0 in Führung, bei denen unsere Abwehr nicht wirklich gut aussah. Ob es an dem frühen Anstoßzeitpunkt um 14 Uhr, dem Auswärtsspiel oder dem Umgang mit der Tabellenführung lag muss nun in der Nachbereitung des Spiels analysiert werden.

Werneuchen kam in der Folge besser ins Spiel und konnte mit 3:4 erstmals in Führung gehen. Prompt nahm das erfahrene Trainerteam von Eichstädt ihre Auszeit und ab diesem Zeitpunkt sollte sich das Spiel zwischen beiden Mannschaften exakt die Waage halten. Am Ende der ersten Halbzeit mit dem besseren Ausgang für Eichstädt, die mit 8:7 die Pause antraten.
Die zweite Halbzeit lief genauso wie die erste. Die Führung von Eichstädt konnte Werneuchen stets ausgleichen. Über die Spielstände 9:9, 10:10 und 11:11 ging es in die Schlussphase des Spiels.
Werneuchen hatte zum Ende der Partie öfters die Möglichkeit in Führung zu gehen, jedoch führten immer wieder Unkonzentriertheiten zu einfachen Ballverlusten. Technische Fehler durchzogen das komplette Spiel der Mädels aus Werneuchen und sie konnten nie ihre wahre Leistung zeigen.
So war es am Ende nicht überraschend, dass ein Fehlpass zum Sieg der Gastgeberinnen führte, die schließlich das Spiel mit 12:11 für sich entscheiden konnten. Es war ein verdienter Sieg, denn die Mädels aus Eichstädt nutzen die Schwächen der Werneuchnerinnen eiskalt aus.
Für unsere Mannschaft war es sehr enttäuschend, denn wirklich alle hatte sich für dieses Spiel mehr erhofft.
Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass alle Mädels bis zum Ende der Partie kämpften, um auch in einem nicht so guten Spiel doch noch den Sieg zu erringen. Leider hat es nicht gereicht und um in Zukunft wieder Spiele zu gewinnen muss eine klare Leistungssteigerung erfolgen. Dafür muss im Training und zu Hause noch härter gearbeitet werden.
Sehr zu Freude des Trainerteams hatte in Eichstädt Svenja ihr erstes Ligaspiel für unsere Mannschaft.
Werneuchen: Vivienne Grund (TW), Yasmin Köhler (7), Celina Ziemann (3), Hannah Reich (1), Jessica Nachbar, Nele Seyfarth, Svenja Niemus, Lucie Teichert

Print Friendly, PDF & Email