Männer – Sieg im Hangar 3

Werneuchen siegt im ersten Heimspiel

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Rot-Weissen Handballmänner im Hangar 3 den direkten Ligakonkurrenten vom HSV Wildau 1950 II.

Nach einem mäßigen Saisonstart nahmen sich die Mannen aus Werneuchen natürlich vor heimischem Publikum eine Leistungssteigerung vor. Leider trat die Mannschaft mit stark reduziertem Kader an, auch resultierend aus der kurzfristigen Spielverlegung. Die auf fast allen Positionen umgestellte Mannschaft begann konsequent und ließ dem Gegner aus Wildau wenig Spielraum. Während der ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen. Die Rot-Weissen machten das Beste aus der Personalsituation, vergaben aber wieder zu viele Torchancen. Zum Ende der 1. HZ hatten die Werneuchener den besseren Abschnitt und führten zur Pause klar mit 18:13.

Die zweite Spielhälfte verlief ähnlich der 1.HZ. Bei den Gästen aus Wildau ließen zunehmend die Kräfte und auch die Konzentration nach, Tore fielen nur noch durch Einzelaktionen und eine phasenweise unkonzentrierte Rot-Weisse Abwehr. Die Werneuchener schlugen sich dennoch tapfer, trotz der zum Ende hin leeren Reservebank. Allen im Hangar 3 wurde klar, dass die Mannschaft um Trainer Dumke eigentlich mehr leisten kann.  Wenn der Kader vollständig ist und die Einstellung stimmt, sollte es im Verlaufe der Saison besser laufen. Die Partie endete dann verdient und unspektakulär 29:23 für die Rot-Weissen Handballmänner.

Es spielten:

Müller, Heisinger, Hölzer, Stübner, Hase, Dumke, S., Schiersch, Malich, Gossel

Am 14.10.2017 um 18.30 Uhr, müssen die Männer vom SV RW Werneuchen beim SV 63 Brandenburg-West II, dem derzeitigen Tabellendritten, auswärts ihre maximale Leistung abrufen.

Print Friendly, PDF & Email