Männer – Niederlage in Ludwigsfelde

 

Beitragsbild Handball

 

Werneuchen ohne Chance in Ludwigsfelde

Vergangenen Samstag fuhren die Handballmänner nach Ludwigsfelde, dem Tabellenfünften der Landesliga Mitte.

Aus dem Hinspiel wusste man um den gefährlichen Rückraum und versuchte mit stark dezimiertem Kader, mittels einer 5/1 Deckung, den gegnerischen Angriff von Anfang an zu behindern. Leider war an diesem Tag die Rot-Weiße Abwehr zu harmlos und zu respektvoll. Dem Ludwigsfelder HC II gelangen einfache Tore selbst aus nur 7m, eigentlich das Hoheitsgebiet der Werneuchener Abwehr.

Auch im Angriff gelang den Rot-Weisen Handballmännern nicht viel, nur von den Außenpositionen fielen ein paar wenige Tore. Ludwigsfelde stand in der Abwehr sicher, blockte alle Versuche aus dem Rückraum der Werneuchener sicher und lief im Anschluss Konter meistens über schnelle Außen. Nach 14 min. stand es folgerichtig 12:4. Werneuchen stellte nun die Abwehr auf eine offensive 6/0 Formation um. Dadurch kamen die Ludwigsfelder nicht mehr ungestört zu Torchancen. Auch mit zwei Rot-Weißen Kreisläufern bekam die Heimmannschaft mehr Probleme. So konnten die Gäste aus Werneuchen zwischenzeitlich auf 14:12 verkürzen. Beim Stand von 16:13 gingen beide Teams in die verdiente Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte fehlte Werneuchen auch das Glück. Viele unglückliche Torabschlüsse verhinderten, dass man in Ludwigsfelde Punkte holen konnte. Bedingt auch durch den stark dezimierten Kader gingen den 8 durchspielenden Feldspielern die Kräfte aus. Trotz guter Moral und bekanntem Kampfgeist, fehlten einfache Tore gerade aus dem Rückraum.

Alles in allem reichte bei bestem Willen die Mannschaftsleistung nicht, um über den Endstand von 31:23 hinaus zu kommen.

Am 24.03.2018 um 14.00 Uhr, müssen die Rot-Weissen beim Grünheider SV III antreten und haben Gelegenheit, nochmals alles zu zeigen.

 

Es spielten:

Müller, Heisinger, Stübner, Schaffland, Hölzer, Schiersch, Hase, Dumke, S., Gossel, Malich

Print Friendly, PDF & Email