Männer – Heimsieg gegen Oranienburger HC III

Beitragsbild Handball

Werneuchen erfolgreich im Hangar 3

Am letzten Spieltag vor der Osterpause empfingen die Rot-Weissen Handballmänner in der Landesliga Nord die Mannschaft vom Oranienburger HC III.

Zum Beginn des Spiels war sofort zu erkennen, dass die Werneuchener die bestimmende Mannschaft war. Trotz anfänglich hoher Effektivität gelang es den Rot-Weissen nicht, sich gegen eine stark dezimierte, aber tapfer kämpfende Truppe vom OHC III abzusetzen. Eine wiederum nicht stabile Werneuchener Abwehr ermöglichte den Oranienburgern, die übrigens nur mit 8 Mann anreisten, einfachste Tore zu erzielen.

 

Handball Maenner RW WER_SV Eberswalde II

Die Rot-Weissen ließen einfach zu viele Großchancen liegen, so dass es beim zwischenzeitlichen Spielstand von 10:10 klare Worte zur Auszeit gab. Die Männer vom OHC III wehrten sich mit einfachen Mitteln und erkämpften trotz personeller Unterzahl ein 14:13 Halbzeitstand.

In der Kabine der Rot-Weissen fand man klare Worte zur Auswertung der 1. HZ und zur Forderung für die zweite Spielhälfte. Mit Beginn der 2. HZ begannen die Werneuchener wieder mit einem Fehlstart und man musste fast befürchten, dass der Spielverlauf ähnlich der ersten Halbzeit werden würde.

Handball Maenner RW WER_SV Eberswalde II

 

Doch dann besann man sich auf Seiten der Rot-Weissen, spielte Konter konsequent aus, zeigte den einen oder anderen Spielzug und setzte so den OHC III unter Druck. Nun war klar zu erkennen, dass Kondition und Spielerkader das Spiel zu Gunsten der Werneuchener entscheiden würden. Wenn das Spiel der Heimmannschaft auch nicht wirklich flüssig und sicher wirkte, gewannen die Mannen von Rot-Weiss Werneuchen zum Ende hin doch verdient mit 32:24.

Eine noch höhere Konzentration und konsequenteres Anwenden gewohnter Trainingsergebnisse werden erforderlich sein, um die Saison in der Spitzengruppe der Tabelle abzuschließen.

 

Print Friendly, PDF & Email