Gastbeitrag zum Walter-Krüger-Gedenkturnier 2017 vom SV Herzberg

Löwen auf Reisen

Eine der begehrten Einladungen zu diesem hochkarätig-besetzten Turnier zu bekommen ist supercool und wir hatten schon seit Tagen auf die Bestätigung gewartet. Als sie kam war die Freude und Aufregung riesengroß. Denn dieses Turnier erinnert uns an den eigenen „Löwen-Cup“! Mit viel Liebe zum Detail wird dieses Turnier vorbereitet und organisiert und wir hatten nur gute Erfahrungen gemacht. Es ist ein Familienfest, für Groß und klein, jung und Alt, also perfekt. So trafen wir uns am 25.06. 07.15Uhr vor der Elsterlandhalle und wie in dem alten Volkslied „….hab mein Wagen vollgeladen, voll mit jungen Mädchen….“ ging es Richtung Norden. Mit dabei als moralische Unterstützung und als Kraftfahrer, Claudia & Gerd Burkert, Daniela & Marko Wagner, sowie Herr Tumovec, Herr Ziehe und Maximilian Blobel der seinen Übungsleiter unterstütze. Bei der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Gruppen gespielt. Gruppe 1. HSV Bernauer Bären, HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst, MTV Altlandsberg und der SV Herzberg.  Gruppe 2. HSV MünchebergBuckow, SV Motor Henningsdorf, SV Jahn Bad Freienwalde und die Gastgeber SV Rot-Weiß Werneuchen (D-Kreismeister).

Gleich im ersten Spiel trafen unsere Löwen auf die Bären aus Bernau, bei einer Spielzeit von 1x20min. Die Löwen kamen nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in Fahrt und führten zeitweise mit drei Tore Vorsprung. Doch die Bären gaben sich nicht auf und kämpften sich Tor für Tor ran. Die letzte Minute war dann an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten und so führten die Bären mit 11 zu 10. Wir Löwen kamen nicht mehr zum Ausgleich. Man muss aber zur Verteidigung der Löwen sagen für diese unglückliche Niederlage gab es zwei Gründe : 1.) seit März kann nur einmal in der Woche für 1.Stunde trainiert werden (unsere Halle wird repariert) und zum 2.) der Trainer wollte sein neues Spielsystem ausprobieren (Umschalten von Abwehr auf Angriff mit Abschluss innerhalb von 10.Sekunden).  Denn alle nachfolgenden Spiele gegen HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst und MTV Altlandsberg wurden sicher gewonnen. Im Spiel um Platz 3 und 4 ging es gegen SV Jahn Bad Freienwalde. Nach 5.Minuten konnten sich die Löwen entscheidend absetzen und damit den dritten Platz erspielen. Nachdem 2.Platz vom letzten Jahr und dem steinstarken dritten Platz in diesem Jahr, hoffen unsere Löwen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr dann aber in der Altersklasse B. Dieses Turnier hat durch seine Professionalität und Familienfreundlichkeit einen festen Platz nicht nur in unserem Herzen sondern in unseren Terminkalender! Die Löwen möchten sich nochmal bei allen bedanken in Werneuchen, wünschen Euch alles Gute, gratulieren der weiblichen Jugend des SV Rot-Weis Werneuchen  zur Meisterschaft. Macht es jetzt so wie wir – Schulranzen in die Ecke, schwitzenderweise Vorlage der Zeugnisse bei den Eltern, Fahrradhelm auf und ab an die See. Wir hoffen, das wir uns im nächsten Jahr wiedersehen. Bleibt Gesund und Munter, denn ein kluger Kopf und ein gutes Herz sind immer eine eindrucksvolle Kombination, damit stets und ständig gesagt werden kann – Werneuchen ist eine Reise wert!!!!

Ein besonders Dankeschön geht an unser „OPEL-Autohaus ELFELDT“, Danke Herr Gleinig und Silke & Frank Elfeldt für das bequeme Reisen in einem eurer Luxuswagen.

Mit sportlichen Grüßen, BMW-61 mit dem unmenschlichen Druck durch seine Pulloverdiät!!

Print Friendly, PDF & Email